Schweiz Lichtenstein Deutschland Österreich Tschechische Republik Italien Frankreich Spanien




Schöne Ferien, Glück gehabt !!!

Komische Geschichte, was man so als Tourist in den Ferien alles erleben darf.


Als ich 1999 in Spanien in der Ferien am Strand beim Mittelmeer saß, haben mir in dieser Zeit, wahrscheinlich etwas dümmere Autoeinbrecher meinen BMW aufgebrochen und total ausgeraubt, sie haben wirklich alles mitgenommen, außer; meiner prallgefüllten Geldbörse ?

Ich fuhr mit meine Auto nach Spanien ans Mittelmeer nach einem kleinem Zwischenstop in Paris saß ich endlich bei Tarragona an einem schönen ruhigen Strand wo eher mehr die Einheimische Beefölkehrung anwesend war, Touristen hatte es da eigentlich fast keine, halt ein sauberer, schön ruhiger und friedlicher Strand.

Ich saß in einer kleinen Lagune am Meer und sah mir das Wasser und die Wallen an, da plötzlich schoss es wie ein Blitz durch mich hindurch "mein Auto", etwas stimmte mit meinem Auto nicht, ich lief sofort zu meinem Fahrzeug zurück und da sah ich es schon von weitem, "mein Schloss ist aufgebrochen" ich ging zu meinem BMW, öffnete die Fahrertüre und griff direkt in mein Versteck wo ich meine Geldbörse versorgt habe, was für ein Glück, die war noch da, aber alles andere war weg !

In dem Moment als ich meine Geldbörse in meinem beinah banalem, schon fast offensichtlichem Versteck entdeckte, dachte ich eigentlich nur noch, "man sind die Blöd" denn es war wirklich ziemlich gut gefüllt, ich wollte ja schließlich Ferien machen und nicht immer an das liebe leide Geld denken zu müssen.

Also dachte ich mir "Okay, Geld habe ich noch genug, also mache ich weiter Ferien" aber ansonsten waren wirklich alle meine Sachen weg, der Fotoapparat meiner Mutter unter dem Fahrersitz, mein schönes neues Handy im Handschuhfach, die Tasche mit all meinen Kleider und mein Pass und sogar die Tasche mit meiner Schmutzwäsche, alles war weg, ich hatte nur noch das was ich noch an mir hatte, mein Badetuch unter dem Arm, und natürlich noch meine Geldbörse mit all meinem Geld, meiner ID und all dem was man sonst noch so im Portemonnaie hat, ich hatte es wohl zu gut für die Autoeinbrecher versteckt, oder vielleicht auch zu offensichtlich, sie haben es wohl einfach nicht gesehen ? Und ich hatte natürlich noch mein Auto, meinen BMW mit dem kaputten Türschloss !!!

Ich musste dann dennoch in die Stadt Fahren und dort auf dem Polizeiposten eine Anzeige erstatten "natürlich für unsere Behörden", mein Pass war ja weg, ich verbrachte den Rest von dem Vormittag und den ganzen Nachmittag bis in den Abend auf dem Polizeiposten, zuerst musste ich ziemlich lange warten und dann hatten wir noch ein keines Verständigungsproblem, danach brachte der Beamte mir endlich ein Verlustformular, das sogar auf Deutsch geschrieben war , ich füllte das aus, bestätigte meine Angaben mit meiner ID aus der Geldbörse, der Beamte stempele das Formular ab und die Sache war dann gleich erledigt !!! Der Rest der Ferien war ansonsten ziemlich gut, außer das ich mein Auto keinen Moment mehr aus den Augen lassen konnte, das Schloss war ja Kaputt und ich konnte nicht mehr abschliessen !!!

Da kann man doch wirklich nur noch sagen; "Glück im Unglück" !


Leider wird auf der Welt, viel zu viel gestohlen, der Neid lässt bedauerlicher weise die Menschen viele verrückte Dinge tun !

Jardo / 7. 5. 2011






Hier können Sie ihrem Ärger Luft machen !
Haben Sie auch Sachen erlebt, die Sie mit anderen teilen möchten ?

Schreiben Sie uns von ihren Erlebnissen und
wir veröffentlichen diese hier auf unserer Seite für Sie !

Hier geht es weiter





Zurück zur letzten Seite !


Copyright Mai 2011 (J) by Sehenswertes.ch !