Besucht von: JJ , am: 28. 12. 2006 , Objekt Nr. ch-kr-wa.0001

 

 


Schweiz Bern

Keltenwall in Bern (BE) !



Der Innere Südwall

Das keltische Befestigungswerk, das sich an der Stelle der Matthäus-Kirche befand, umfasste einen Wall und einen Graben.
Seine Errichtung fällt in die Zeit um die Mitte des 1. Jh. v. Chr., nachdem die Siedlung von der Tiefenau in das Gebiet des Reichenbachwaldes verlegt worden war.
Die Stirnseite des Walles bestand aus zwei starken Balkenwänden, zwischen die man Steine und erde gefüllt hatte.
Lange Holzanker verbanden die Front der Anlage mit dem Anschliessenden Erdwall, der aus dem Aushubmaterial des Grabens aufgeschüttet war.
Die keltischen Wallanlagen umgaben die gesamte Engehalbinsel. Sie schlossen nicht nur das eigentliche Wohngebiet, sondern auch Acker- und Weideland ein.

Der am besten erhaltene Abschnitt befindet sich oberhalb des Zehndermätteli.


Die Westbefestigung

Über die Konstruktion des Westwalles können keine sicheren Angaben gemacht werden.
Mann weiss nicht, ob seine Frontseite wie die des Innern Südwalles "Balkenwand" gebaut war oder aus einer mit Balken verstärkten Trockenmauer "sog. murus gallicus" bestand.
A. v. d. T.



______________________________

Parkmöglichkeiten:

in Bern


Kosten:

ev. Autospesen

Gastronomie:

in Bern


Übernachtung:

in Bern


Koordinaten:

N46° 58.492 / E007° 26.330 (489 m ü.M)


zum ausdrucken


______________________________


Wegbeschreibung:

per Fahrzeug


Optimale Route von Zürich über Baden nach Bern (Bernam)
Fahrzeit: ca. 1 Stunde 23 Minuten
Von Zürich aus etwa noch 130 Kilometer bis nach Bern (Bernam)


______________________________
von Zürich über den Neumühle Quai in die Stampfenbachstraße abbiegen
der Stampfenbachstraße über die Museumstraße die Pfingstweidstraße richtung Zürich-Hardturm, Zürich-Altstetten folgen
am Limmattaler Kreuz auf die A1 in richtung Bern/Basel fahren
und der A1 über Dietikon, Würenlos, Wettingen, Neuenhof und Baden folgen
nach Baden weiter der A1 über Mägenwil, Lenzburg, Aarau-Ost und Aarau-West, Oftringen, Wiggertal, Rothrist,
Härkingen, Oensingen, Wangen an der Aare, Luterbach, Kriegstetten, Kirchberg, richtung Bern fahren
weiter auf der A1 über Wankdorfdreieck nach Bern-Neufeld fahren
Ausfahrt Bern-Neufeld abfahren und auf der Neubrückstrasse richtung Bern Centrum fahren
an der nächsten Kreuzung links in die Tiefenaustrasse abbiegen und der Strasse folgen
in Tiefenau links in die Reichenbachstrasse fahren und der Strasse bis zum ende folgen
am Waldrand in den Wald fahren und dem Wegweissser "Restaurant ..." folgen und auf Parkplatz fahren


Der Wall befindet sich gleich beim Restaurant auf der Engehalbinsel



Weiter zur Bildergalerie: Keltenwall in Bern

Zurück zur letzten Seite !

Zu Keltische Ruinen zurück !

Zur Startseite zurück !

Copyright © Januar / Dezember 2007 (J) by Sehenswertes.ch alle hier enthaltene Fotos sind Eigentum des Autors !