Besucht von: JJ , am: 23. 02. 2007 , Objekt Nr. ch-gv-wz.0008 ....................................................................................................Die Bildergalerie befindet sich am Ende dieser Seite !!!

 

 


Schweiz Zürich



Römischer Gutshof in Wetzikon - Kempten !


Ausgrabungen 2007
Diese Ruine kann nur kurze Zeit lang besichtigt werden, da sie bestimmt früher oder spätzer auch den Neubauten weichen werden wird.
J. Janecky


Die römischen Mauern und Funde in Kempten konnten aufgrund der Untersuchungen 1996 - 1999 als Gutshof identifiziert werden.
Dieser lag an der wichtigen Verbindungsstrasse, die den oberen Zürichsee mit Oberwinterthur (Vitudurum) verband. Die Siedlung wuurde 50 n. Chr. gegründet und bestand bis in die erste Hälfte des 4. Jh. Die Bewohnerinnen und Bewohner der Anlage dürften hauptsächlich vom Durchreisseverkehr profitiert haben (Herberge, Pferdewechselstation oder Gaststätte ?). Heute ist von den ausgegrabenen Mauern, Böden und Gruben nichts mehr zu sehen, da diese mehreren Neubauten weichen mussten.


Das Hauptgebäude

Ein Gutshof bestand aus zwei Teilen: einem Hauptgebäude (pars urbanna) und einem Wirtschaftsteil (pars rustica). In kempten sind vorwiegend Teile des Hauptgebäudes bekannt, während vom Wirtschaftsteil bisher nur ein Gebäude dokumentiert ist. Unbekannt sind zudem die Orientierung der Anlage sowie ihre Begrenzung, d. h. die Umfassungsmauer. Das Hauptgebäude wurde in seiner rund 300 - jährigen Benützungszeit drei bis vier mal umgebaut und erweitert. Mindestens zwei Räume verfügten über eine Fusbodenheitzung (hypokaustum). Die Aussenseiten der Anlage waren mit gedeckten Säulengängen (porticus) gesäumt.


Ein Keller

In der ersten Hälfte des 3. Jh. wurde auf der Westseite des Hauptgebäudes ein einfacher Steinkeller eingebaut, welcher über eine Holztreppe zu erreichen war. Keller waren damals vor allem in den Gutshöfen üblich, während sie in gewissen Städten - wo man sich täglich auf den Märkten mit frischen Lebensmitteln eindecken konnte - weniger häufig sind. Hauptfunktion des Kellers war also die Vorratshaltung von verderblichen Gütern des täglichen Bedarfs wie Fleisch, Gemüse, Früchte, Milchprodukte, Eier usw.


Das Ende der Anlage

In der zweiten Hälfte des 3. Jh. n. Chr. ist das Hauptgebäude durch einen Brand zerstört worden, ohne dass anschliesend ein Wiederaufbau erfolgte. Dre Münzen des frühen 4. Jh. n. Chr. belegen jedoch, dass das Leben im Gutshof noch nicht vollständig erschlossen war. Zumindest einzelne Räume dürften weiterbenützt worden sein.
A. v. d. F.



Ortsmuseum Wetzikon

Farbstrasse 1
8620 Wetzikon


Öffnungszeiten

Jeden 1. und 3. Sonntag im Monat, 14:00 - 16:00 Uhr.
...



_______________________________________________________

Öffnungszeiten:

zur Zeit frei zugänglich

Parkmöglichkeiten:

bei den Ausgrabungen


Kosten:

ev. Wegspesen

Gastronomie:

in Wetzikon


Übernachtung:

in Wetzikon


zum ausdrucken


Ungefähre Koordinaten:

703209 / 243295 (562 m ü.M)


Haupthaus:

703805 / 243310 (560 m ü.M)


______________________________


Wegbeschreibung:

mit dem Fahrzeug


Optimale Route von Zürich über Uster nach Wetzikon
Fahrzeit: ca. 1 Stunde 20 Minuten
Von Zürich aus etwa noch 27 Kilometer bis nach Wetzikon


______________________________
von Zürich über die Stampfenbachstraße den Neumühle Quai und wieder die
Stampfenbachstraße nach Zürich-Letten fahren

und weiter der Stampfenbachstraße in den Milchbucktunnel folgen

in Zürich-Milchbuck über den Milchbucktunnel, auf die E41 fahren

der E41 über Zürich-Schwamendingen, Aubrugg folgen

nach Aubrugg von der E41 auf die A1 richtung St. Gallen fahren

und der A1 über Wallisellen bis zum Brüttiseller Kreuz fahren

am Brüttiseller Kreuz von der A1 auf die A53 richtung Uster fahren

der A53 über Wangen, Hegnau, Volketswil, Uster-West, Uster-Nordnach Uster-Ost folgen

in Uster-Ost von derA53 abfahren und der Strasse über, Aathal-Seegräben, Bertschikon nach Wetzikon folgen



Weiter zur Bildergalerie: Römischer Gutshof in Wetzikon

Zurück zur letzten Seite !

Zu Römische Ruinen zurück !

Zur Startseite zurück !

Copyright © Februar / Dezember 2007 (J) by Sehenswertes.ch alle hier enthaltene Fotos sind Eigentum des Autors !