Besucht von: JJ , am: 22. 10. 2004 , Objekt Nr. ch-rr-vt.0005 ....................................................................................................Die Bildergalerie befindet sich am Ende dieser Seite !!!

 

 


Schweiz Zürich



Vitudurum (Oberwinterthur) !



Thermen


Kastellbad


Das Gemäuer auf dem Kirchhügel unter der Kirche besteht aus ...

1. Thermen (1. Jahrhundert n. Chr.) - 2. Südwestmauer des Caldariums - 3. Portikus, ältere Phase - 4. Als Spolie verwendete Sandsteinschwelle - 5. Portikus, jüngere Phase, mit Draiage - 6. Kastelmauer (nach 259/60 n. Chr.) - 7. Cor (10./11. Jahrhundert) - 9. Sakrisei (10./11. Jahrhundert)

... zur besichtigung, nach dem Schlüssel beim Sigrist fragen !

J. Janecky


Auf dem Kirchhügel fanden bereits in den Jahren 1949 bis 1951 grossflächige Ausgrabungen statt. Der Geländesporn war ab der Mitte des 1. Jh. bis in das späte 2. Jh. überbaut. Nur wenige Strukturen und Funde belegen eine Nutzung bis ins 3. und 4. Jh. Die vorwiegend in Stein ausgeführten Bauten sowie die Existenz eines Thempels und eines Badegebäudes sprechen dafür, dass der Kirchhügel ein Zentrum des Vicus gewesen sein muss. Fragmente einer Bronzestatue könten Zeugnis dafür sein, dass dort Jupiter Dolichenus kultisch verehrt wurde. Eine sich heute im Winterthurer Rathaus befindende Steinplatte trägt eine Bauinschrift, die den Siedlungsnamen VITVDVRVM nennt, und besagt, das der Ort im Jahre 294 n. Chr. unter Kaiser Diocletian mit einer Mauer befestigt wurde. Diese auf dem Kirchhüghel heute sichtbare Anlage diente vermutlich als Fluchtburg und stand im Zusammenhang mit der Sicherung der Reichsgrenze entlang des Rheins.
A. v. d. F.



_______________________________________________________

Öffnungszeiten:

Die Thermen in Oberwinterthur sind nicht frei zugänglich (Schutzbau) !

Parkmöglichkeiten:

in Oberwinterthur


Kosten:

ev. Wegspesen

Gastronomie:

in Oberwinterthur, Winterthur


Übernachtung:

in Oberwinterthur, Winterthur


zum ausdrucken


______________________________


Wegbeschreibung:

mit dem Fahrzeug


Optimale Route von Zürich nach Vitodurum (Oberwinterthur)
Fahrzeit: ca. 25 Minuten
Von Zürich aus etwa noch 35 Kilometer bis nach Vitodurum (Oberwinterthur)


______________________________
von Zürich über den Neumühle Quai in die Stampfenbachstraße abbiegen
von der Stampfenbachstraße in den Milchbucktunnel auf die E41 fahren
und der E31 über Zürich-Schwamendingen, Aubrugg auf die A1 richtung Sankt Gallen folgen
der A1 weiter folgen über Wallisellen, das Brüttiseller Kreuz richtung Sankt Gallen
der A1 weiterhin über Effretikon, Winterthur-Töss, Winterthur-Wülflingen richtung Sankt Gallen nach Ober-Winterthur fahren
an der Ausfahrt Oberwinterthur abfahren
und ins Zentrum, in die Römerstrasse fahren
hier irgendwo Parkieren



Weiter zur Bildergalerie: Thermen in Vitudurum

Zurück zur letzten Seite !

Zu Römische Ruinen zurück !

Zur Startseite zurück !

Copyright © 2004 / April / Dezember 2007 (J) by Sehenswertes.ch alle hier enthaltene Fotos sind Eigentum des Autors !