Besucht von: JJ , am: 21. 01. / 19. 06. 2007 , Objekt Nr. ch-th-sb.0004 ....................................................................................................Die Bildergalerie befindet sich am Ende dieser Seite !!!

 

 


Schweiz Bern



Stadtmauer von Thun !




Die Stadtmauer - einst und jetzt


Von der Wehrmauer des 13. Jahrhunderts ragen noch drei Meter der ersten Bauetappe über das heutige Terrain. Nach der Vollendung von zwei Häusern im Stadtinnern wurde die Mauer in einer zweiten Etappe erhöht und mit einem Zinnenkranz versehen. Von dieser älteren Stadtmauer sind heute rund fünf Meter sichtbar


im 15. Jahrhundert - die Eidgenossen sahen sich in den Burgunderkriegen erstmals mit modernerer Artillerie konfrontiert - wurde die Mauer erhöht und ein neuer Zinnenkranz erstellt. So erhielt sie die heutige Höhe.
Auf der Innenseite erstellte man einen Wehrgang. Fünf Türöffnungen führten zu Latrienenanbauten aussen an der Stadtmauer.

Ursprünglich hat die Mauer mächtiger gewirkt, da direkt vor ihr ein drei Meter tiefer und dreizehn Meter breiter Stadtgraben lag.


Im 18. Jahrhundert legte man imm Stadtgraben Gemüsegärten an. 1863 wurde der Graben aufgefüllt. Bis 1933 diente er als Viehmarkt und bis 2000 als Autoparkplatz.

Die Mauergeschichte und der Lesbarkeit der versiedenen Zeitepochen hat man bei der Sanierung besondere Beachtung geschenkt.

Die ältere Mauerkrone sowie die ehemaligen Latrienenöffnungen sind dorch eine entsprechende Gestaltung der Verputzers sichtbar gemacht worden. Gut erkennbar sind eine grosse Anzahl von Gerüstlöchern.

Nicht mehr benötigte Maueröffnungen und Fenster wurden zugemauert.

A. v. d. T.



_________________________________________________________________

Öffnungszeiten:

jeder Zeit zugänglich

Parkmöglichkeiten:

in Thun


Kosten:

ev. Autospesen

Gastronomie:

in Thun


Übernachtung:

in Thun

______________________________


Und hier sehen Sie,
wie Sie die Stadtmauer finden können !







Plan folgt !








Kartenausschnitt vom Thun


Plan zun ausdrucken


Koordinaten:

N46 45.411 / E007 37.413 (560 m ü.M)

N46 45.413 / E007 37.392 (560 m ü.M)

N46 45.395 / E007 37.370 (560 m ü.M)


______________________________


Wegbeschreibung:

per Fahrzeug


Optimale Route von Bern nach Thun
Fahrzeit: ca. 28 Minuten
Von Bern aus etwa noch 29 Kilometer bis Thun
______________________________
in Bern (CH)über die Belpstraße, Thunstraße, Murisstraße auf den Ostring fahren

in Bern-Ostring vom Ostring auf die A6 fahren
und der Strasse über Muri, Rubigen, Kiesen nach Thun-Nord folgen

in Thun-Nord von der A6 abfahren und über die Burgstraße nach Thun fahren



Weiter zur Bildergalerie: Stadtmauer in Thun

Zurück zur letzten Seite !

Zu Städte zurück !

Zur Startseite zurück !

Copyright Februar / Dezember 2007 (J) by Sehenswertes.ch alle hier enthaltene Fotos sind Eigentum des Autors !